Aktuelle Daten zur Lebenslage von Menschen in Wohnungsnot und sozialen Schwierigkeiten

Ausgewählte Ergebnisse der Jahreserhebung 2016

Mit der Bereitstellung ausgewählter Ergebnisse der Jahreserhebung 2016 setzt die BAG Wohnungslosenhilfe (BAG W) ihre jährliche Statistikberichterstattung mit Daten zur Lebenssituation wohnungsloser und von Wohnungslosigkeit bedrohter Menschen in Deutschland fort. Zentrale Ergebnisse der Erhebung werden in den folgenden Auswertungstabellen einer interessierten (Fach-)Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

Insgesamt liegen Daten aus 176 Einrichtungen und Diensten der bundesdeutschen Wohnungslosenhilfe vor. Die Zahl der an der Erhebung teilnehmenden Einrichtungen und Dienste ist gegenüber dem Vorjahr konstant geblieben. Zugleich haben mehr als 86% der Einrichtungen auch bereits im Vorjahr Daten für die jährliche Statistikbe-richterstattung der BAG W geliefert. Diese schon seit einigen Jahren hohe Konstanz bei den Datenlieferungen bietet eine sehr gute Grundlage für die Analyse der vorliegenden Daten.

Gleichzeitig konnte auch die Gesamtzahl der Klientinnen und Klienten, zu denen Daten aus dem Hilfeprozess vorliegen, gegenüber 2015 noch einmal gesteigert werden. Insgesamt liegen für 2016 Angaben zu 34.721 Klientinnen und Klienten vor. Der Anteil der in ambulanten Einrichtungen und Diensten erfassten Personen beträgt 2016 87,1%, während 12,9% der vom Dokumentationssystem zur Wohnungslosigkeit (DzW) erfassten Klientinnen und Klienten in stationären und teil-stationären Angeboten betreut wurden.