Ziele des Dokumentationssystems zur Wohnungslosigkeit

Statistik kann kein Selbstzweck sein. Daher ist das Dokumentationssystem zur Wohnungslosigkeit (DzW) darauf ausgerichtet, die für die Weiterentwicklung des Hilfesystems und die Fundierung fachpolitischer Debatten notwendige Datenbasis bereitzustellen.

Die unmittelbaren Ziele des DzW sind:

Das Dokumentationssystem zur Wohnungslosigkeit (DzW) ist darauf ausgerichtet, politische Regelungs- und Entscheidungsbedarfe zu identifizieren und gegenüber der fachpolitischen Öffentlichkeit zu verdeutlichen. Es leistet damit zugleich einen Beitrag zur politischen Legitimation neuer Ressourcen für sich verändernde Angebotsstrukturen in allen Hilfebereichen. Darüber hinaus bieten die jährlich aktualisierten Daten eine fundierte Basis für Fachdiskussionen zur Wohnungslosigkeit.

Eine aussagekräftige und ausdifferenzierte Statistik ist ein wichtiger Baustein für eine differenzierte Planung und Weiterentwicklung von Hilfeangeboten für Frauen und die politische Legitimation neuer Ressourcen für das Hilfesystem.
 

Die BAG W ist daher bestrebt,durch grundlegende Informationen zu den technisch-organisatorischen Strukturen des Dokumentationssystems und den Voraussetzungen zur Umsetzung der Dokumentation, die Teilnahme von Einrichtungen und Diensten der Wohnungslosenhilfe an der Erhebung von Daten zur Wohnungslosigkeit zu erhöhen, und dadurch die Datenbasis für fachpolitische Debatten innerhalb des Hilfesystems und über die engeren Grenzen dieses Systems hinaus zu verbessern.