Alles rund ums Wohnen und Nicht-Wohnen

Für eine Nationale Strategie zur Überwindung von Wohnungsnot und Wohnungslosigkeit

Berlin, 11. bis 13. November 2019

Die Lage auf den Wohnungsmärkten hat sich seit der letzten Bundestagung nicht verbessert: Wohnungslose Menschen haben kaum noch Chancen auf eigenen Wohnraum, Träger der Wohnungslosenhilfe finden keine Wohnungen, die sie für ihre KlientInnen anmieten könnten und weiterhin sind viele Menschen auf eine ordnungsrechtliche Unterbringung angewiesen, die oft genug keinen Mindeststandards genügt.

Darüber hinaus sind wohnungslose Menschen nicht nur aus dem Wohnungsmarkt ausgegrenzt, sondern auch aus den anderen existenziellen Lebensbereichen. Vielfältige Dimensionen der Exklusion befördern und begründen Wohnungsnot und Wohnungslosigkeit. Deswegen ist es notwendig, dass die Menschen in einer Wohnungsnotfallsituation auch Hilfen zur Überwindung der sozialen Ausgrenzung in den anderen Lebensbereichen erhalten, um die Ursachen von Wohnungsnot und Wohnungslosigkeit zu überwinden.

Die BAG W fordert seit langem eine umfassende Nationale Strategie zur Überwindung von Wohnungsnot und Armut. Deren zentrale Handlungsfelder sind:

Wir laden Sie herzlich ein, sich an Austausch und Diskussion zu beteiligen!

Werena Rosenke
Geschäftsführerin der BAG Wohnungslosenhilfe e.V. und Tagungsleitung