Workshops

Workshop 1
TBC Prophylaxe - das Beispiel Rotterdam

Tubercolosis among homeless persons and other risk groups – the Rotterdam experiences
PhD Dr. med. Rob van Hest, Consultant TB Control Physician, Municipal
Public Health Service (Gesundheitsamt), Rotterdam

 
Workshop 2
Prozesse interkultureller Öffnung in der Wohnungslosenhilfe, Konzepte und Praxiserfahrung

Regina Thiele, Zentrale Beratungsstelle für Menschen in Wohnungsnot Berlin, Berliner Stadtmission, Berlin
 
Monika Wagner, Referentin für interkulturelle Öffnung, Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V., Berlin
 
Workshop 3
Hilfen nach den §§ 53, 61 und 67 SGB XII unter einem Dach

Sylvia Arndt, Bereichsleiterin Sozialpsychiatrische Hilfen, Elisabeth-Fry-Haus, Köln, AG Stationäre Einrichtungen und Werkstätten in der BAG W
 
Heinz-Theo Wollschläger, Geschäftsführer, Ordensgemeinschaft der Armen-Brüder des heiligen Franziskus, Sozialwerke e. V. , Düsseldorf, Fachausschuss Gesundheit der BAG W
 
Workshop 5
Leben mit dem Vergaberecht – Was kommt auf die Wohnungslosenhilfe zu?

Vergaberecht in der Praxis
Jörg Oelmann, proWerk-Arbeitsmarktprojekte, v. Bodelschwinghsche Anstalten Bethel, Bielefeld
 
Workshop 6
Wege zur und Erfahrungen mit der Dokumentation der Lebenslagen wohnungsloser Frauen durch den Basisdatensatz der BAG W

Erfahrungen mit der Dokumentation der Lebenslagen wohnungsloser Frauen durch den Basisdatensatz der BAG W
Iris Brüning, Sozialarbeiterin, Zentrale Frauenberatung, Ambulante Hilfe e.V., Stuttgart

Andrea Hniopek, Ambulante Hilfe Hamburg e.V., Hamburg
 
Workshop 7
Stategien gegen Wohnungslosigkeit in Europa

Es tut sich was in Europa!
Integrierte Strategien „Evidence based Policies“ und „Housing first“
Dr. Volker Busch-Geertsema, Gesellschaft für innovative Sozialforschung und –sozialplanung (GISS), Bremen
 
Workshop 8
Wohnungsnotfallhilfen im ländlichen Raum

Chancen und Restriktionen für präventive Hilfen und integrierte Gesamthilfesysteme in Landkreisen
Jürgen Evers, Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter, Gesellschaft für innovative Sozialforschung und Sozialplanung e.V. (GISS), Bremen
 
Workshop 9
Männerspezifische Hilfen für wohnungslose Männer

Benötigen wohnungslose Männer männerspezifische Hilfen?
Dr. Jörg Fichtner, Projektkoordinator beim Deutschen Jugendinstitut, Sachverständiger der GWG München, Familienberater, München
 
Antigewalttraining für wohnungslose Männer
Gert Jürgensonn, Einrichtungsleiter, Haus an der Chiemgaustraße, Katholischer Männerfürsorgeverein e.V. (KMFV), München
Uwe Busch-Wübbena, DeKom-Deeskalation, Kommunikation, Angstkontrolle, Aggressionskontrolle, München