Motivieren- aber wie?

Fachtagung für Arbeitsanleiter/Innen, Gruppenleiter/innen, Hauswirtschaftsleiter/innen, 2. bis 4. November 2016 in Berlin

Die Arbeitsgemeinschaft Stationäre Einrichtungen und Werkstätten (AG SEW) in der Bundesarbeits-gemeinschaft Wohnungslosenhilfe e. V. (BAG W) betrachtet es als ein besonderes Anliegen, für die Qualifizierung von Arbeitsanleiterinnen und -anleitern sowie hauswirtschaftlichen Kräften zu sorgen und damit diesen Kreis der Mitarbeiterschaft der Wohnungslosenhilfe fachlich zu stärken. Die AG SEW knüpft damit an die Arbeit des früheren Zentralverbands Sozialer Heim- und Werk-stätten (zhw) an und führt sie unter dem Dach der BAG W fort.

Wie zuletzt 2014 veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft Stationäre Einrichtungen und Werkstätten (AG SEW) in der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe e. V. (BAG W) in diesem Jahr eine dreitägige Fachtagung.

Die diesjährige Fachtagung steht unter der Fragestellung „Motivieren - aber wie?“

Motivation, das „Streben des Menschen nach Zielen oder wünschenswerten Zielobjekten“ (wikipedia) ist ein ständiges Thema in unserem beruflichen Alltag.

Natürlich haben auch die wohnungslosen Menschen Ziele, Wünsche und Pläne; zumindest zeitweilig auch den festen Willen, diese zu erreichen.

Leider kommt im Alltag oft „etwas dazwischen“. Auch wir sehen dann oft nur das Scheitern: es hat halt wieder nicht geklappt. So entsteht leicht ein Abwärtssog, der keinem hilft und auch uns zweifeln lässt. Die Beantwortung dieser Fragen sollen gemeinsam mit den TeilnehmerInnen (ArbeitsanleiterInnen) in der Auseinandersetzung mit ihrer eigenen Praxis schrittweise erfolgen: über Vorträge zur Motivationsproblematik, über Arbeit in Kleingruppen nach den Vorträgen; durch den Besuch von Arbeitsprojekten vor Ort und deren Reflexion in Kleingruppen.

In der Tagung haben wir Raum und Zeit, das Thema „Motivation“ aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Was behindert die Menschen an der Umsetzung ihrer Ziele? Wie können wir sie unterstützen, dass sie an ihren Zielen dranbleiben und nicht wieder aufgeben? Was brauchen wir, um besser mit Rückschlägen umzugehen? Was tut uns gut und erhält unsere eigene Zuversicht?

Ziel der Tagung wird sein, Anregungen und neue Ideen zu erhalten bzw. zu entwickeln: Wie gehen wir mit der „verschütteten Motivation“ unserer Zielgruppe um, wie bleiben wir gelassen und zugewandt, wie können wir unseren Alltag meistern, auch wenn der oder die andere wieder nicht erscheint oder den Ablauf eher behindert und stört.

Verbunden damit kann die eigene Motivation gestärkt werden und eine Bestätigung der Sinnhaftigkeit unseres beruflichen Settings entstehen.

Anmeldung: Sie können sich mit dem als Download zur Verfügung gestellten Anmeldebogen bis zum 4. Oktober 2016 für die Arbeitsanleitertagung unter info@bagw.de bei uns anmelden.

Tagungsbeitrag:  240,00 € Nichtmitglieder, 192,00 € Mitglieder der BAG W,  25,00 € Betroffene (mit Nachweis), € 96,00 Studierende (mit Nachweis)

Im Tagungsbeitrag sind 1 Abendessen, 1 Mittagessen, Kaffeepausen/ Tagungsgetränke enthalten.

Tagungsort: Holiday Inn Berlin-Mitte, Hochstraße 2-3 in 13357 Berlin,               Tel.: (030) 460 030, E-Mail: info@hiberlin.de

Ihre Zimmerreservierung müssen Sie bitte selbst vornehmen.

Im Tagungshotel haben wir ein Zimmerkontingent unter dem Stichwort „BAG W“ bis zum 15. Oktober 2016 eingerichtet. Die Übernachtungskosten betragen pro Nacht und Teilnehmer 68,00 €.

Information: Dr. Thomas Specht, Geschäftsführer BAG W, thomasspecht@bagw.de